Logo studieren weltweit – erlebe es
So beantragst du eine Aufenthaltserlaubnis in China

So beantragst du eine Aufenthaltserlaubnis in China

Wer in China länger als ein halbes Jahr studiert oder auch langfristig arbeitet, muss sich mit dem wichtigen Thema der Aufenthaltserlaubnis auseinandersetzen. Was ist die Aufenthaltserlaubnis, wie unterscheidet sie sich vom Visum und welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

Eine chinesische Aufenthaltserlaubnis (Residance Permit) wird für alle relevant, die für eine längere Zeit in China leben möchten. Dies gilt insbesondere für Studenten, die mit einem X1-Visum nach China eingereist sind. Das X1-Visum erhalten alle, die länger als 180 Tage in China studieren. Das X1-Visum ist nur für 30 Tage nach Einreise in China gültig und muss daher schnellstmöglich nach Einreise in eine Aufenthaltserlaubnis umgewandelt werden.

Vorteile einer Aufenthaltserlaubnis

Auch wenn sich dies erstmal nach einem zusätzlichen bürokratischen Schritt anhört, die Aufenthaltserlaubnis bringt dir als Student einen klaren Vorteil: unbegrenzte Ein- und Ausreisen. Dies ist etwas, wovon die meisten Studenten, die weniger als 180 Tage in China studieren, also ein X2-Visum haben, oft nur träumen können. Wie wäre es beispielsweise mit einem Wochenendtrip nach Japan oder Süd-Korea? Oder mal eben mit der U-Bahn von Shenzhen nach Hong Kong und zurück? Mit der Aufenthaltserlaubnis alles kein Problem.

Bestätigungsdokument der Polizei
Dies ist das Dokument der Polizei, mit dem ihr euch in China ausweisen könnt. Mit dem Dokument sind Flüge, Zugreisen und Hotelübernachtungen möglich. Nur Ausreisen aus China könnt ihr nicht.

Wie bekomme ich die Aufenthaltserlaubnis?

Wie ich bereits geschrieben habe, ist die Aufenthaltserlaubnis für alle X1-Studenten Pflicht. Die Universität unterstützt dich daher bei den einzelnen Schritten, die zur Beantragung durchlaufen werden müssen. Für eine aktuelle Liste der Dokumente wende dich bitte an offizielle Quellen deiner chinesischen Provinz (Shanghai) oder an deine Universität.

Aufenthaltserlaubnis China
Dies ist die Aufenthaltserlaubnis, die ihr auf einer Seite eures Reisepasses eingeklebt bekommt. Bis August 2020 kann ich somit so oft ich möchte ein- und ausreisen.

Hast du alle Dokumente zusammen kann es losgehen. Hierfür muss dein Antrag zusammen mit deinem Reisepass bei einer Annahmestelle der Polizei eingereicht werden. Die Bearbeitung des Antrags hat bei mir, aufgrund von Feiertagen, zwei Wochen gedauert. Aber was kannst du machen, wenn du deinen Reisepass in den zwei Wochen brauchst? Die Polizei stellt dir ein Dokument aus, auf dem vermerkt ist, dass die Polizei deinen Reisepass zur Zeit bearbeitet. Mit diesem Dokument kannst du dich daraufhin innerhalb Chinas bspw.  für Bahn- und Flugreisen ausweisen. Nach Ablauf der Bearbeitungszeit zahlst du noch die Beabreitungsgebühr von 800 RMB (400 RMB wenn du ein Jahr in China bleibst, umgerechnet entspricht das etwa 100 bzw. 50 Euro) und bekommst deinen Reisepass samt Aufenthaltserlaubnis zurück. Nun brauchst du dir über das Thema Visum erstmal keine Gedanken mehr zu machen!

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #China

Tipps, Erlebnisse und Infos zu China