studieren weltweit
Auslandssemester vs. Vollstudium in China – Ein Vergleich

Auslandssemester vs. Vollstudium in China – Ein Vergleich

Sowohl ein Auslandssemester als auch ein ganzes Studium in China sind definitiv eine tolle Sache! Aber gibt es Unterschiede zwischen den beiden Optionen und den jeweiligen Erfahrungen? Was solltest du berücksichtigen, wenn du dich für ein Studium anstelle eines Auslandssemesters entscheidest?

Bevor ich 2016 in mein Auslandssemester nach China gestartet bin, wurde mir von meiner damaligen Heimatuniversität, der Nordakademie, mit auf dem Weg gegeben: “Im Auslandssemester geht es nicht darum, möglichst viel Zeit in der Bibliothek zu verbringen, sondern das Land und die Kultur kennenzulernen.” Diese Aussage würde ich so unterschreiben. Es stimmt auch, die Studienpläne im Auslandssemester lassen sich ohne Probleme auf ein paar wenige Module begrenzen. Wenige Module bedeuten mehr Freizeit und somit mehr Möglichkeiten zu Reisen oder die fremde Kultur kennenzulernen. Hier sind wir auch schon beim ersten Unterschied zum Vollstudium in China.

Chinesische Kultur am Morgen
Eines Morgens bin ich auf dem Weg zur Kantine dieser netten Frau begegnet. Den Grund und Hintergrund dieses Kostüms weiß ich leider noch nicht.

Ein straffes Pensum, eben ein normales Studium

Im Gegensatz zum Auslandssemester ist der Studienplan im Vollstudium deutlicher voll gepackter und vor allem wird die Abgabe von regelmäßigen Übungen und Hausarbeiten verlangt. Den Großteil der Woche und des Wochenendes verbringt man somit entweder im Vorlesungsraum oder in der Bibliothek. Halt ein ganz normales Masterstudium, so wie es wahrscheinlich auch in Deutschland ablaufen würde. So wie ich haben auch die meisten meiner internationalen Kommilitonen bereits vor dem Studium ein Auslandssemester in China absolviert. Ein Auslandssemester, einen Sprachkurs oder ein Praktikum vor ein Studium zu schieben würde ich definitiv empfehlen, wenn man China vorher noch nicht erkundet hat. So gab es bereits die Chance, in China etwas zu reisen und sich mit dem Land vertraut zu machen. Hätte ich vorher kein Auslandssemester gemacht, würde ich mich glaube ich schon stark ärgern, dass ich einen Großteil der Zeit an der Uni verbringe und nicht die Möglichkeit habe, zu reisen.

Im Chinesisch Unterricht
Jeden Mittwoch habe ich morgens Chinesischunterricht. Da viele Studenten keine Schriftzeichen lesen können, schreibt die Lehrerin immer auch alles in Pinyin.

Der Zusammenhalt unter den Vollzeitstudenten

Im Vergleich zu meinem Auslandssemester sehe ich einen großen Unterschied im Zusammenhalt untereinander. Am Antai College studieren wir in einem Klassenverbund mit gerade einmal 39 Studenten aus 24 Ländern. Obwohl wir aus allen Ecken der Welt kommen, verbringen wir viel Zeit auch außerhalb der Uni als Gruppe zusammen. So gehen wir beispielsweise zusammen Fußballspielen, machen Firmenbesuche oder gehen auch einfach mal abends zusammen aus. Ein Studium in China bietet somit die Möglichkeit, echte Freundschaften mit internationalen Kommilitonen zu schließen. Natürlich ist dies auch in einem Auslandssemester möglich, die Tatsache, dass wir als Vollzeitstudenten allerdings in einer Klassenstruktur organisiert sind und zusammen zwei Jahre verbringen, bietet nun mal andere Möglichkeiten.

Finanzzentrum Shanghais
Das Finanzzentrum Shanghais heißt Lujiazui und zeichnet sich durch die atemberaubenden Wolkenkratzer aus.

Erst Auslandssemester dann Studium

Als Fazit lässt sich sagen, dass sich ein Auslandssemester gut eignet, um einen ersten Überblick über China, die Kultur, die Sprache und die Möglichkeiten vor Ort zu bekommen. Hierfür wirst du in der Regel während eines Auslandssemesters genug Freizeit haben. Wenn du nach dem Auslandssemester zurück in Deutschland bist, kannst du dir dann mit etwas Abstand Gedanken machen, ob ein Vollzeitstudium in China etwas für dich sein könnte. Du solltest auch berücksichtigen, dass ein ganzes Studium in China zwischen zwei und vier Jahre dauert. Du solltest dir daher vorher im Klaren sein, worauf du dich einlässt.

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Campus

Vom Campus- und Unileben im Ausland