studieren weltweit
Günstiges Auslandssemester: Lebenshaltungskosten in Malaysia

Günstiges Auslandssemester: Lebenshaltungskosten in Malaysia

Für ein geringes Budget hat Malaysia viel zu bieten. Wer trotz geringer Lebenshaltungskosten viel erleben und eine komplett andere Kultur kennenlernen will, ist in Malaysia genau richtig.

Insgesamt kann ich zu den Lebenshaltungskosten leider keine konkreten Zahlen nennen, da mein Auslandssemester durch Corona sehr eingeschränkt und kürzer als geplant war. Trotzdem gebe ich hier einen ersten Eindruck, damit du zumindest eine grobe Vorstellung vom Leben in Malaysia hast. Die Zahlen variieren natürlich je nach Standort. Mein Auslandssemester war am Campus Johor Bahru der Technischen Universität Malaysia (UTM), der andere Campus ist in Kuala Lumpur. Dort kannst du mit höheren Kosten rechnen. 

Kosten in der Planungsphase

Bereits in der Planungsphase werden einige Kosten auf dich zukommen. Bei einer Reise nach Südostasien solltest du dir beispielsweise immer Gedanken um notwendige Impfungen machen und dich gegebenenfalls beraten lassen. Meine Impfberatung hat 10 Euro gekostet, aber rückblickend habe ich keine anderen Informationen als online beim Tropeninstitut erhalten. Informiere dich zudem, ob die anschließenden Kosten der Impfungen von deiner Krankenversicherung erstattet werden können. Ansonsten kannst du mit Kosten von bis zu 200 Euro rechnen.

Sobald die Zusage eurer Partneruniversität vorliegt, musst du das notwendige Studentenvisum beantragen. Den Prozess erkläre ich hier im Detail. Die Kosten liegen bei etwa 150 Euro. Ich musste keine Studiengebühren zahlen, da mein Auslandssemester an einer Partneruniversität stattfand. Dennoch fiel eine Art Semesterbeitrag an, der bei mir bei etwa 2380 Malaiische Ringgit (RM, circa 490 Euro) lag. 1500 RM (circa 310 Euro) davon sind eine Kaution, die nach Auslaufen des Visums zurückgefordert werden kann. Eine lokale verpflichtende Krankenversicherung ist inkludiert. Da diese im Fall der Fälle nicht alle Kosten übernimmt, habe ich auf Empfehlung anderer Austauschstudierender noch eine zusätzliche deutsche Krankenversicherung abgeschlossen. Preislich ähneln sich die verschiedenen Anbieter sehr. Für einen Aufenthalt von fünf Monaten habe ich 150 Euro gezahlt.

Lebenshaltungskosten vor Ort

Da ich im Rhein-Main-Gebiet studiere, habe ich die Wohnungspreise in Johor Bahru als sehr günstig empfunden. Auf dem Campus kannst in einem geteilten Bungalow mit anderen Austauschstudenten wohnen. Der Preis pro Zimmer liegt je nach Unterkunft bei etwa 600 bis 800 RM (ab 130 Euro). Ich selbst habe außerhalb des Campus in einer Zweier-WG gelebt und somit für eine moderne Wohnung 175 Euro gezahlt. In diesem Artikel gehe ich genauer auf meine Wohnungssuche ein.

Lebensmittel sind in Malaysia ebenfalls wesentlich günstiger. Auf dem Campus kostet ein Hauptgericht umgerechnet etwa 2 bis 4 Euro. In den Supermärkten finden sich auch westliche Marken und Produkte, die etwas teurer sind als lokale Produkte. Ein Tipp: Je nach Entfernung zum nächsten Supermarkt sind die Lieferkosten von Online-Bestellungen günstiger als die Anfahrtskosten.

Satay mit Hühnchen
Lebensmittel sind günstig. Durchprobieren lohnt sich! Hier: Satay Spieße für umgerechnet 20 Cent/ Stück.

In Johor Bahru sind die öffentlichen Verkehrsmittel nur schlecht ausgebaut. Daher sind die Taxi Services Grab oder Maxim empfehlenswert, um von A nach B zu kommen. Auf dem Campus gibt es hingegen einen kostenlosen Shuttleservice, der die Fortbewegung auf dem 12 Quadratkilometer großen Komplex vereinfacht.

Zu den Themen Reisen und Freizeit fällt es mir eher schwer eine Einschätzung zu geben. Aufgrund der Corona-Pandemie waren meine Möglichkeiten nur sehr eingeschränkt, da Malaysia bereits Mitte März sehr strenge Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie eingeführt hat. Insgesamt lässt sich auf jeden Fall festhalten, dass Reisebusse in Malaysia komfortabel, günstig und empfehlenswert sind. Eine Busfahrt von Johor Bahru nach Kuala Lumpur kostet umgerechnet etwa 6 Euro und dauert 4 bis 5 Stunden. Der Nachbarstaat Singapur ist schnell mit Bus oder Bahn für umgerechnet etwa 1 Euro zu erreichen. In diesem Blogbeitrag berichtete ich von meinen Highlights in Kuala Lumpur.

Alina zwischen Petronas Twin Towers
Fernbusse sind sehr erschwinglich und die Reise nach Kuala Lumpur ein Schnäppchen.

Finanzierung

Welche Finanzierungsmöglichkeiten es für dein Auslandssemester gibt, haben andere Korrespondenten Kollegen bereits in ihren Beiträgen vorgestellt. Ich selbst habe das Promos-Stipendium meiner Hochschule erhalten und wurde so finanziell etwas entlastet. Für das Land Malaysia werden im Rahmen dessen vier Mal 300 Euro ausgezahlt.

  • In diesem Beitrag hat Korrespondentin Larissa eine sehr nützliche Übersicht zu verschiedenen Möglichkeiten zusammengestellt.
  • Das HAW.International Stipendium ist für Studenten von Fachhochschulen und Hochschulen angewandter Wissenschaften interessant. Korrespondentin Karla fasst hier alle wichtigen Informationen zusammen.
  • Weitere Stipendien kannst du in der Stipendiendatenbank des DAAD finden.

Tipp: Beschäftige dich früh genug mit den Finanzierungsmöglichkeiten und passenden Stipendien. Es ist ärgerlich, wenn du erst zu spät kurz nach Ende der Bewerbungsfrist auf ein Stipendium aufmerksam wirst!

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Leben

Abenteuer Alltag im Ausland