studieren weltweit
Lohnt sich Peking? Fazit meines Auslandssemesters

Lohnt sich Peking? Fazit meines Auslandssemesters

Und zum Abschluss bleibt nur noch mein Fazit.

Sophia vor der Skyline in Peking
Danke, Peking!

Die Kultur – verrückt und einfach anders

Ich war nicht zum ersten Mal in China, deshalb ist der Kulturschock am Anfang ausgeblieben. Aber China ist wie kein anderes Land, selbst die Leute aus Nachbarländern wie Korea fremdeln hier. Chinesische Kultur ist für mich schreiende Menschenmassen, alte Geschichte, Nationalstolz, Handysucht, schneller/höher/weiter, Kapitalismus, Hilfsbereitschaft, Offenheit, Neugier, umwerfendes Essen, Gelassenheit und und und…  Leute schaut euch China selbst an! Man kann das Land gar nicht erklären, es ist so interessant, verrückt, anders.

Die Uni – zentral und grün

Die Erfahrung an einer anderen Uni in einem komplett anderen Land zu studieren war auf jeden Fall interessant. Das International Office an meiner Uni in Peking war leider nicht das Beste und hat meist nur gearbeitet und informiert, wenn man zum 5. Mal wiedergekommen ist und sich dann geweigert hat, nicht eher zu gehen bis das Problem gelöst ist. Meine Lehrer/Profs waren alle lieb und hilfsbereit, haben aber vorrangig Chinesisch unterrichtet. Nichtsdestotrotz fand ich meine Uni sonst sehr gut. Die Beijing Normal University genießt in China ein hohes Ansehen, der Campus ist groß, grün und einfach schön, um dort zu leben. Auch der Stadtteil in dem die Uni liegt, ist sehr zentral und gut angebunden und bietet alles, was Studenten zum Leben brauchen. Alles in allem bin ich sehr froh über die Wahl meiner Hochschule.

Die Leute – Freunde auf der ganzen Welt

Ich habe ein paar unbezahlbar gute Freunde gefunden, mit denen ich die letzten vier Monate verbracht habe. Ich hatte das Glück in einem Sprachkurs zu sein mit Leuten, die nun meine Freunde sind. Jetzt sind wir wieder auf der ganzen Welt verteilt – Abschied ist schwer! Aber so habe ich sehr gute Gründe für meine nächsten Reisen. 😊

Die Sprache – Ziel erreicht!

Mein Chinesischlevel ist von quasi nicht-existent auf kommunikationsfähig gestiegen – wenn ich auch nicht unbedingt fähig bin zu weitreichenden Konversationen. Der HSK Level 4 ist auch bestanden und ich habe damit mein Ziel in diesem Auslandssemester erreicht! Und glaubt mir, es gibt nichts besseres als durch China zu reisen und zu merken, wie man sich problemlos (naja fast) auf Chinesisch verständigen kann… wer braucht eigentlich Englisch? 😉 Wer über ein Sprachsemester in China nachdenkt, sollte das aber wirklich wollen. Der Sprachunterricht in China ist sehr verschult und kann schnell mal eintönig werden und dazu ist das ganze ohne Stipendium auch sehr teuer!

Die Stadt – eine Liebeserklärung

Hier könnte jetzt eigentlich mehr über meine Studienstadt stehen, aber ich denke ich habe schon alles gesagt in meiner Liebeserklärung an Peking.

Und jetzt? Reisen!

Ich bleibe noch eine Weile in China zum Rumreisen. Das Highlight meiner Tour wird dabei wohl ab nächster Woche sein, wenn es nach Tibet geht. Im Anschluss nehme ich noch an einer Sommerschule in Kirgistan teil, bevor ich im späten August endlich wieder in den Flieger nachhause steige. Meine Zeit mit dem studieren weltweit-Blog ist aber jetzt schon vorbei! Ich bedanke mich bei allen, die mich die Zeit über begleitet haben und dem ganzen Team von studieren weltweit!  Ganz viel Erfolg für die Zukunft! Ich hatte eine tolle Zeit mit unvergesslichen Erlebnissen! Und Leute traut euch, macht ein Auslandssemester (in China😏)! #ErlebeEs

Hast du noch Fragen?

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung