studieren weltweit
Meine Study Week am Meer

Meine Study Week am Meer

Diese Woche haben wir keine Veranstaltungen an der Uni. In der so genannten „Study Week“ haben wir eine Woche, um Stoff aus den letzten Wochen aufzuholen oder an einer unserer zahlreichen Hausarbeiten zu arbeiten. Zufällig haben sich meine Eltern genau diese Woche ausgesucht, um mit meinen Großeltern nach Holland ans Meer zu fahren. Zu diesem Urlaub habe ich mich ganz elegant ebenfalls eingeladen, weswegen ich diese Woche direkt vom Strand studieren werde.

Da ich in der Nähe von Bonn aufgewachsen bin und meine Eltern noch heute dort wohnen, dauert es für mich nicht besonders lange meine Familie besuchen. Mit dem Zug brauche ich circa vier Stunden und mit dem Auto sind es nur drei. Dasselbe gilt natürlich auch andersrum. Meine Eltern und mein Bruder kommen mich meistens zwei bis drei Mal im Jahr in Amsterdam besuchen. Meine Großeltern waren allerdings in vier Jahren noch nie hier. Laut ihnen ist Amsterdam zu groß und zu hektisch und meine Wohnung ist zu klein und sie sind zu alt für so etwas. Daher habe ich nicht damit gerechnet, dass meine Großeltern jemals meine Wohnung und mein Viertel sehen werden.

Als meine Mutter mich mit der Idee angerufen hat, mit meinen Großeltern für eine Woche ans Meer zu fahren und davor bei mir in Amsterdam vorbei zu kommen, damit meine Großeltern mal sehen können, wo ich lebe, habe ich mich daher tierisch gefreut. Als ich dann auch noch gemerkt habe, dass ich in genau dieser Woche zufällig auch keine (anwesenheitspflichtige) Uni habe, habe ich mich noch viel mehr gefreut.

Man sieht einen kleinen Garten in einem Hinterhof. Es scheint die Sonne. Am Ende des Hinterhofs sieht man ein kleines Gartenhäuschen.
Im Garten meiner Wohnung steht ein kleines beheiztes Gartenhaus mit Schlafsofa. Wenn ich besuch von Freunden oder Familie bekomme, schlafen sie in der Regel dort.

Im Herbst am Meer?

Was will man denn im Oktober an der Nordsee? Das ist erstmal eine verständliche Frage. Der Wetterbericht sagt es wird die ganze Woche maximal 15 Grad, es gibt jeden Tag eine Regenwahrscheinlichkeit von rund 70% und windig ist es an der Nordsee sowieso immer. Mir ist das alles aber ziemlich egal. Meer ist Meer und gerade im Herbst und Winter sorgt die kühle, raue Luft für richtige Entspannung. Vor allem wenn man sich normalerweise mitten in einer trubeligen Stadt wie Amsterdam und in einem 6 Quadratmeter Zimmer aufhält ist es schön, einfach mal ein bisschen in der Natur zu sein.

Man sieht ein kleines Strandhäuschen. Auf der Veranda des Strandhäuschens sitzen meine Mutter und meine Oma.
Meine Mutter und meiner Oma sitzen bei einer Tasse Tee auf unserer Terrasse.
Man sieht den Strand von Hoek van Holland und Industrie im Hintergrund. Am Himmel sind viele Wolken, aber trotzdem sieht man die Abendsonne.
Wir sind nach Hoek van Holland in der Nähe von Rotterdam gefahren. Von hier aus können wir die Frachter, die in den Rotterdamer Hafen fahren beobachten.

Das ist geplant für die Woche

Neben dem Studium werde ich in der nächsten Woche auch ein paar Dinge mit meiner Familie unternehmen. Wir werden sicherlich viel über den Strand laufen und es uns in den Strandhütten gutgehen lassen. Außerdem haben wir geplant an einem Tag nach Rotterdam zu fahren und uns dort eventuell den Hafen anzusehen. Im großen und ganzen geht es aber darum gemeinsame Zeit zu verbringen und am Meer zu sein.

Man sieht mich und meinem Vater am Strand spazieren. Es scheint die Sonne.
Es ist nicht nur schlechtes Wetter in Holland. Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir zwei Stunden am Strand spazieren gehen.
Ich sitzte draußen in einer Strandhütte und trinke einen Tee. Die Sonne scheint und ich lache. Im Hintergrund sieht man Palmen und den Rest der Terrasse.
Und danach haben wir in einer Strandhütte noch Mittag gegessen.
Hast du noch Fragen?

Mehr zu #Lieblingsorte

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung