studieren weltweit
Tatarstan – Kann man das essen?

Tatarstan – Kann man das essen?

Wenn ich jemandem erzählt habe, dass ich mein Auslandssemester in Kasan verbringe, folgte meist in etwa dieser Dialog: „Ahh, in Kasachstan!“ – „Nein, in Kasan – der Hauptstadt von Tatarstan…“ – „Tatarstan?! Was ist das denn? Kann man das essen?“ Anlässlich des „Tages der Republik Tatarstan“ am 30. August verwandle ich mich nun in einen Reiseratgeber und erkläre, wo ich hier eigentlich bin.

Eine Karte von der Republik Tatarstan, angespannt an eine Pinnwand mit Fotos tatarischer Sehenswürdigkeiten

Wo liegt Tatarstan?

Tatarstan ist eine autonome Republik im Osten des europäischen Russlands. Ungefähr 800 km entfernt von Moskau findest du die wunderschöne Hauptstadt Kasan, mein neues Domizil, direkt am Ufer der Wolga.
Die Republik ist ungefähr so groß wie Bayern, hat aber nur 4 Millionen Einwohner. 

Seit wann gibt es Tatarstan?

Tatarstan wurde am 30. August 1992 gegründet und ist nun eine Förderationsrepublik Russlands und genießt einige Sonderrechte. So gibt es zum Beispiel einen eigenen Präsidenten sowie eine eigene Flagge. Jedes Jahr am 30. August wird hier der Tag der Republik gefeiert.

Wer lebt in Tatarstan?

Laut der letzten Volkszählung wurden in Tatarstan etwa 180 Nationalitäten gezählt. Ungefähr die Hälfte aller Einwohner sind Tataren, darauf folgen Russen. 

Welche Sprache spricht man in Tatarstan?

Die offiziellen Sprachen sind Russisch und Tatarisch. In der Hauptstadt Kasan findest du meist beide Sprachen auf den Verkehrsschildern, dem Fahrplan oder offiziellen Aushängen. In der Schule ist es für die Kinder Pflicht, Tatarisch zu lernen. Genutzt wird es danach jedoch kaum noch. Mit Russisch kannst du dich also überall verständigen.
Ist dein Russisch nicht das Beste, kannst du es mit Englisch probieren. Die Betonung liegt allerdings auf probieren. Es ist nicht ganz so leicht, jemanden zu finden, der Englisch spricht. War deine Suche allerdings erfolgreich, dann freut die Person sich meistens über die Möglichkeit, ihr Englisch an dir zu testen. 

Hat Tatarstan eine eigene Währung?

Nein. Hier in Tatarstan bezahlst du, wie in ganz Russland, mit dem Rubel. Der Wechselkurs liegt Momentan bei ungefähr 1:78

Mehrere Rubelbanknoten und-Münzen
Rubelscheine und Münzen

Was isst man in Tatarstan?

Fleisch. Sehr viel Fleisch. Und Knoblauch und Dill. Selbst im Dessert ist Fleisch enthalten. Grundsätzlich findest du in Tatarstan alles, was dein Herz begehrt. Besonders empfehlen kann ich allerdings die russische und tatarische Küche. Von Pelmeni (Пельмени) und Blini (Блины), bis hin zu Echpochmak (Эчпочмак).

Welche Religionen sind in Tatarstan vertreten?

Seit 922 ist der Islam die offizielle Religion der Tataren, deshalb ist der Islam die am meisten vertrene Religion hier. Mit der Eroberung und der Eingliederung in das russische Reich trat auch die Orthodoxie in Tatarstan in Erscheinung. Seitdem ist sie die zweitwichtigste Religion in Tatarstan. Auch das Judentum und der Buddhismus sind in Tatarstan vertreten, wenngleich nicht so stark wie die Orthodoxie oder der Islam.

Was kann man in Tatarstan erleben?

In der Hauptstadt Kasan findest du viele Möglichkeiten, dich zu beschäftigen. Du kannst zum Beispiel die vielen Cafes und Bars der Baumann Straße erkunden, den Kasaner Kreml besichtigen, eines der unzähligen Museen besuchen oder auf dem Kaban-See Tretboot fahren.

Auch außerhalb der Stadtgrenzen gibt es eine Menge zu entdecken. Zum Beispiel das UNESCO-Weltkulturerbe Bolgar, die Museumsinsel свияжск oder die Stadt Elabuga.

Ich hoffe, ich konnte alle Fragen beantworten und euch ist nun klar, was Tatarstan eigentlich ist. Sollten noch Fragen auftauchen, dann meldet euch einfach.

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Russland

Tipps, Erlebnisse und Infos zu Russland