studieren weltweit
Oliebollen und Schnee – Was euch zur Weihnachtszeit in den Niederlanden erwartet

Oliebollen und Schnee – Was euch zur Weihnachtszeit in den Niederlanden erwartet

Wie anders kann das Leben in einem Land, das so nah an Deutschland liegt, denn schon sein? Unbewusst bin ich vermutlich mit dieser Einstellung in meinen neuen Lebensabschnitt in den Niederlanden gestartet. Zwar konnte ich durch meine beste holländische Freundin, welche der Hauptgrund meiner Wahl für Utrecht gewesen ist, vor meinem Umzug schon einiges über die holländische Lebensweise lernen. Jedoch musste ich hier selbst erst für eine Weile leben, um die kleinen jedoch besonderen Unterschiede zu bemerken. Und passend zur Weihnachtszeit soll dieser Beitrag euch auch in den kalten Tagen Lust auf die Niederlande machen.

In den meisten Länder der Welt ist Weihnachten ein Fest, das man mit Familie und engen Freunden feiert, so auch in den Niederlanden. Plant ihr euren Auslandsaufenthalt in den Niederlanden ist es schön zu wissen, was einen zu dieser besonderen Zeit des Jahres erwartet. Und auch wenn ihr erst vor Kurzem hierher gezogen seid und somit kurz davor steht, eure erste Weihnacht in den Niederlanden zu erleben, ist es hilfreich die hiesigen Weihnachtsgebräuche bereits zu kennen und sich einbezogen zu fühlen. Die meisten Traditionen dürften euch bereits von der deutschen Weihnachtszeit bekannt sein, die ein oder andere Sache ist jedoch erfrischend anders und somit allemal eine Erwähnung wert.

Autos mit Schee bedeckt im Hintergrund, Mädchen lächelnd, im Vordergrund stehend, Kanal im Hintergrund
Ein Traum in weiß – So schön kann Utrecht im Winter sein.

Nirgends wird Schnee so gehypt wie hier

Ohja, Niederländer LIEBEN Schnee! Niemals hätte ich gedacht, dass eine Nation, die man bei jedem noch so kleinen Sonnenstrahl draußen und meist zu dünn bekleidet das Vitamin D der Sonne aufsaugen sieht, auch das genaue Gegenteil mit Freude zelebriert. Jedoch habe ich exakt diesen Eindruck im letzten Winter gewonnen. Auch wenn die Menschen in den Niederlanden jedes Jahr auf weiße Weihnachten hoffen, schneit es eher selten. Daher war es ein ganz besonderes Erlebnis zu Beginn des letzten Jahres hier zu leben, denn da hat es tatsächlich geklappt. Neben Schlittenfahren und Schneeballschlachten ist Schlittschuhfahren ganz groß im Trend. Auf den zugefrorenen Seen und Kanälen ist die Hölle los. Schlittschuhe sind überall ausverkauft und Kanäle werden teilweise für den Bootsverkehr gesperrt, um den hundert Schlittschuhbegeisterten nicht den Spaß zu verderben. Manche bringen sogar Musikboxen und heiße (alkoholische) Getränke mit und verbringen den ganzen Tag, Kälte hin oder her, an der frischen Luft. Ein Weihnachtsspektakel der besonderen Art.

Mädchen auf einer Plastiktüte am Schlittenfahren, Hügel, Schnee bedeckt, Fußgäner im Hintergrund
Kein Schlitten? Kein Problem! Eine Gefriertüte tut es auch.

Die Liebe zu Oliebollen

Eine Sache kann ich euch versprechen: Lauft ihr zur Weihnachtszeit durch die Straßen einer holländischen Stadt, wird euch garantiert irgendwann ein himmlischer Duft begegnen. Passiert euch das, dann immer der Nase nach und am Oliebollenstand eine der himmlischen frittierten Kugeln verspeisen. Meistens werden diese typisch niederländischen Köstlichkeiten mit einem riesigen Haufen Puderzucker serviert, wahlweise aber auch mit einer Glasur aus Nuss-Nougat-Creme angeboten. Zu Silvester sind Oliebollen übrigens ein absolutes Muss. Guten Appetit oder auch: eet smakelijk!

Ist Halloween nicht schon vorbei?

Als großer Halloweenfan bin ich am 31. Oktober ehrlich gesagt immer etwas enttäuscht, denn leider ist die Halloweenfeierei hier nicht allzu sehr verbreitet. Umso überraschter war ich dann aber, als am 11. November Kinder mit bunten Laternen an die Türe klopften, ein Lied sangen und auf Süßigkeiten oder Mandarinen hofften. Denn Sint Maarten wird hier nämlich sehr wohl gefeiert. Also bereitet euch vor und habt etwas Süßes oder Fruchtiges auf Vorrat!

Kerstmarkt

Was wäre Weihnachten ohne einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt beziehungsweise Kerstmarkt? Nicht nur wir Deutschen empfinden diese Tradition als unabdinglich, sondern auch viele Niederländer finden Gefallen am gemütlichen Schlendern über einen Weihnachtsmarkt. Doch das Angebot an Weihnachtsmärkten im deutschsprachigen Raum ist einfach unschlagbar. Deshalb liegt es nahe, dass eine beliebte Weihnachtsunternehmung der Holländer ein Besuch einer der vielen Weihnachtsmärkte im Grenzgebiet darstellt. Nichtsdestotrotz gibt es aber auch in den Niederlanden Glühwein in Bars und Restaurants zu kaufen und auch temporäre Pop-up-Weihnachtsmärkte kann man besuchen. Meistens muss man hier aber schnell sein, um noch ein Ticket zu ergattern. Da ihr natürlich aber eine andere Art des deutschen Vorbilds geboten bekommt, hat ein solcher Besuch sicherlich seinen Reiz. Der einzige saisonale Weihnachtsmarkt mit niederländischer Note wird in Maastricht veranstaltet und soll wunderschön sein. Auch die für Weihnachtsmärkte typischen Eisbahnen kann man in einigen Städten finden und in Amsterdam könnt ihr zum Beispiel auf einer großen Eisfläche direkt auf dem Museumsplein Schlittschuh laufen. Ebenfalls in Amsterdam wird das Messezentrum RAI im Rahmen des „Amsterdamer Winterparadieses“ ein wahres Schneemärchen verwandelt. Von Schlittschuhlaufen, über Après-Ski, Riesenrad und Schlittenfahren wird einem alles geboten.

Straßen in Amsterdam, Weihnachtsbeleuchtung, Schnee, Sonnenuntergang, Fahrradfahrer
Ein Winterpostkartenmotiv aus Amsterdam.

Gezelligheid wird groß geschrieben

Zur Weihnachtszeit wird mein persönliches Lebensmotto der Niederländer die „Gezelligheid“ (Gemütlichkeit ins Deutsche übersetzt) noch größer als sonst geschrieben. Utrecht versprüht zur Weihnachtszeit einen zauberhaft heimischen Vibe. Weihnachtsdekorationen sind größtenteils im Hausinneren zu finden. Das tut der Gezelligheid jedoch, wider dem, was ihr vielleicht jetzt annehmt, keinen Abbruch. Denn durch die meist großzügig geschnittenen, hohen und tief gelegenen Fenstern, die überraschenderweise fast nie durch Vorhänge verdeckt sind, fühlt es sich beinahe so an, als würde euch die heimische Weihnachtsstimmung direkt anstecken.

Klingt verlockend? Finde ich auch! Ein Besuch in den Niederlanden zur Weihnachtszeit ist magisch und sollte auf alle Fälle auch ein Grund sein, der für ein Auslandsabenteuer vor Ort spricht. Ich wünsche euch allen eine schöne (Vor-)Weihnachtszeit und dass alle eure Auslandswünsche in Erfüllung gehen!
Bis zum nächsten Mal.

Hast du noch Fragen?

Mehr zu #Winter

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt