studieren weltweit
In 4 Schritten zu deinem Auslandspraktikum an einer Schule

In 4 Schritten zu deinem Auslandspraktikum an einer Schule

Du studierst Lehramt und willst während deines Studiums Auslandserfahrung sammeln? Mein Praktikum an der Deutschen Schule Johannesburg ist nun mein drittes selbstorganisiertes Auslandspraktikum, das heißt, ich kann dir sagen, worauf es bei der Planung wirklich ankommt.

Meine Auslandspraktika an Deutschen Auslandsschulen:

  • 2017 Deutsche Begegnungsschule Managua, Nicaragua
  • 2018 Deutsche Schule Shanghai, China
  • 2019 Deutsche Begegnungsschule Johannesburg, Südafrika

Schritt 1: Wo willst du hin?

10 – 12 Monate vor der Abreise: Mindestens 10 Monate vor dem Start ins Praktikum solltest du mit der Planung beginnen. Überleg dir genau, in welches Land oder an welche Schule im Ausland du gehen möchtest. Ich suche mir immer zuerst das Land und dann die Schule aus. Für das Land entscheide ich mich anhand unterschiedlicher Aspekte:

  • Sprache: Nach China war es mir wichtig, dass ich mich verständigen kann und auch ohne Übersetzungsapps zurechtkomme. Falls du zusätzlich zu deinem Praktikum noch deine Sprachkenntnisse verbessern willst, bietet es sich natürlich an, dass du dich informierst, wo man deine Wunschsprache spricht. So hatte ich es jedenfalls gemacht.
  • Die Sicherheit. Eine hilfreiche Adresse für dich ist die Seite des Auswärtigen Amts.  . Dort findest du alle Informationen über die Länder, die dich interessieren.
  • Die Lebenshaltungskosten sind nicht zu unterschätzen. Beispielsweise ist Essen und Trinken in Südafrika günstiger als in Deutschland, Strom und Wasser kosten hier dagegen mehr.
  • Das Wetter ist mir persönlich auch wichtig. Zurzeit genieße ich die sommerlichen Temperaturen in Südafrika.
  • Kulturschock – ja oder nein? Ich persönlich finde es immer sehr spannend aus Europa rauszukommen. Für mich ist es einfach erfrischend, wenn ich meine Gewohnheiten über Bord werfen muss, um mich auf etwas völlig Neues einzulassen.
  • Reiseland? Wichtig ist mir auch, dass ich nach der Arbeit oder am Wochenende auch etwas Erleben kann.

An welche Schule soll es gehen?

Um dir überhaupt erst einmal einen Überblick zu verschaffen, gehst du am besten auf  die PASCH-Schulen-Seite.   Dort sind alle Schulen weltweit aufgelistet. Natürlich kannst du auch an einer Nicht-Pasch-Schule dein Praktikum absolvieren, allerdings kannst du dich dann nicht für das Lehramt.International-Stipendium bewerben. Näheres zu den Richtlinien findest du aber bei Schritt 4.

Von den Besten lernen

Interessant ist es auch, wenn Auslandsschulen eine Auszeichnung erhalten haben. Diese bekommen sie, wenn die Schulen innovative pädagogische Ansätze verfolgen. So hat zum Beispiel die Deutsche Auslandsschule Johannesburg 2016 den Deutschen Schulpreis gewonnen.

In welcher Stadt befindet sich die Schule?

Meistens sind Deutsche Auslandsschulen in Haupt- und Großstädten angesiedelt. Es gibt aber auch Schulen, die eher ländlicher liegen. Es ist immer gut sich schon vorab über die jeweilige Stadt zu informieren.

Schulplakat
Vor dem Eingang der Deutschen Schule Johannesburg.

Schritt 2: Bewerbung

8 – 11 Monate vor der Abreise: Bis jetzt habe ich mich immer initiativ und direkt bei den Schulen beworben. Ich habe dann meistens auch sehr schnell eine Rückmeldung erhalten. Letztes Jahr hatte ich sogar schon einen Tag später eine Zusage von der Shanghaier Schule in meinem E-Mail-Postfach. Ich empfehle dir, dich rechtzeitig zu bewerben, da einige Schulen bei manchen Bewerbern bzw. Bewerberinnen sehr beliebt sind. Zudem brauchen die Schulen auch ein paar Monate zum Planen. Bedenke auch, dass Ferien, die oft anders als in Deutschland sind, die Bewerbungsphase verlängern können.

Richtig bewerben

Du schickst einfach eine Mail mit deinen Unterlagen an die Schulleitung. Vielleicht findest auf der Webseite der Schule aber auch schon Kontaktdaten der Stufenkoordinatoren deines Fachs oder der Praktikumslehrkraft – die kannst du natürlich auch mit anschreiben. Ich habe auch oft mehrere Lehrkräfte der gleichen Schule angeschrieben, um meinen Erfolgsradius zu erweitern.

Wichtige Unterlagen für deine Bewerbung:

  • Ein Anschreiben
  • Ein Lebenslauf: Ob du in Café X als KellnerIn gearbeitet hast, interessiert deine zukünftige Schule nicht – welche Schulpraktika du bereits absolviert hast dagegen sehr. Arbeitest du in deiner Freizeit mit Kids zusammen? Was hast du sonst für Erfahrungen mit Kindern bzw. Jugendlichen sammeln können? Das sind die wichtigsten Kriterien in deinem Lebenslauf.
  • Ein kurzes Motivationsschreiben

Insidertipps von einer Praktikumslehrkraft

Da ich mich mit meiner Praktikumslehrkraft ganz gut verstehe, habe ich sie mal gefragt, nach welchen Kriterien die Schule ihre PraktikantInnen auswählt.

  • Wichtig ist natürlich deine Fächerkombination. Englisch ist im englischsprachigen Ausland eher weniger gefragt (das kannst du im Regelfall nicht unterrichten). Im Idealfall studierst du zwei Fächer, die es auch an der Auslandsschule gibt. Aber das muss nicht immer sein, beispielsweise habe ich auch nur ein Fach – Deutsch nämlich – und das ist für Auslandsschulen interessant.
  • Die Schulen suchen meistens Studierende, die Gymnasiallehramt studieren (die Deutschen Auslandsschulen nehmen die Allgemeine Hochschulreife ab). Es ist aber jetzt kein K.-o.-Kriterium, wenn du zum Beispiel Realschullehramt studierst. Schick deine Bewerbung trotzdem ab!
  • In deinem Lebenslauf sollte ein Foto sein, damit sich die Schule vorab einen Eindruck von dir machen kann.
  • Wichtig ist auch das Thema Jugendarbeit. Hast du schon mit Kids oder Jugendlichen gearbeitet? Dann erzähle das auch!
  • Umso früher du dich bewirbst, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass du in deinem gewünschten Zeitraum eine Praktikumsstelle bekommst.
  • Deine Motivation ist auch entscheidend. Klar, es ist ein netter Bonus, gerade im Ausland ein Praktikum zu machen. Du solltest aber deutlich machen, dass du nicht nur zum Reisen und Urlaub machen da bist, sondern wirklich ein Teil des Lehrerkollegiums werden willst.

Positiv auffallen ist immer gut

Da ich 2018 auf dem Jugendpressetag mit der Bildungsministerin Anja Karliczek war und darüber einen Artikel geschrieben hatte, füge ich den natürlich auch immer zu meinen Bewerbungen hinzu. Vielleicht hast du auch irgendetwas, durch was du positiv herausstichst.

Personen mit Frau Karliczek
Im Bundesministerium für Bildung und Forschung mit Bildungsministerin Anja Karliczek unterwegs.

Schritt 3: Organisation

6 – 8 Monate vor deiner Abreise:

Nachdem ersten Kontakt mit deiner zukünftigen Schule, sind die Weichen gestellt und es geht um die Einzelheiten. Jetzt kannst du abklären, was die Schule für PraktikanntInnen anbietet. Gibt es dort zum Beispiel kostenloses Mittagessen oder sonstige Vergütungen? Wichtig: Wenn du die Zusage der Schule in der Tasche hast, wäre es gut, wenn diese die Praktikumsbestätigung des DAAD, die du auf der Webseite Lehramt.International findest, ausfüllen. Diese brauchst du für deine Stipendiumsbewerbung (Siehe Punkt 4).

2 – 6 Monate vor deiner Abreise:

  • Brauchst du ein Visum? Falls ja, ist das einer deiner ersten Punkte auf deiner To-do-Liste, da sich der Prozess rund um dein Visum ganz schön hinziehen kann.
  • Buche rechtzeitig deinen Flug!
  • Welche Impfungen brauchst du fürs Ausland? Auf der Seite des Auswärtigen Amtes findest du alle wichtigen Impfungen für dein Land auf einen Blick. Hier sind alle wichtigen Impfungen für Südafrika aufgelistet. Es ist wichtig, frühzeitig  mit dieser Planung anzufangen, denn dein Körper braucht nach Impfungen einen zeitlichen Puffer und auch Ruhepausen. Beispielsweise sind es bei Tollwut drei Impfungen innerhalb mehrerer Wochen – das ist nicht ganz ohne!
  • Wo findest du eine Unterkunft? Kläre mit deiner Auslandsschule ab, ob du bei einer Gastfamilie unterkommen kannst oder ob sie eine Unterkunft vermitteln können. Eine Gastfamilie kann ich dir auf jeden Fall empfehlen, da du die Kultur des Landes ganz anders kennenlernst. Letztes Jahr in Shanghai lebte ich bei einer chinesischen Gastfamilie. Bei denen konnte ich kostenlos wohnen und essen. Im Gegenzug habe ich Deutschnachhilfe gegeben, also eine Win-win-Situation.

1 – 2 Monate vor deiner Abreise:

  • Zwischenmiete: Um nicht gegebenenfalls doppelt Miete zu zahlen, bietet es sich an, dass du deine Unterkunft in Deutschland zwischen vermietest.
  • Natürlich gehört es auch dazu, sich gebührend von Freunden, dem Freund und Familie zu verabschieden!
Abschied
Meine Abschiedsfeier in Bamberg.

Schritt 4: Finanzierung

Bis zu einem Monat vor deiner Abreise:

Ich habe eine super Nachricht für dich: Es gibt seit Anfang dieses Jahres ein Voll-Stipendium speziell für Lehramtsstudierende! Das ist wirklich ein Rundum-sorglos-Paket: Von den Flugkosten, Impf- und Lebensunterhaltungskosten bis hin zur Auslandskrankenversicherung wird dir alles gezahlt. In einen meiner kommenden Beiträge werde ich das Stipendium noch genauer vorstellen. Auf der Seite des DAAD, der weltweit größten Förderorganisation, findest du vorab alle wichtigen Informationen und auch auf der Studieren Weltweit – Seite. Vorraussetzungen sind hierfür: Ein selbstorganisiertes Praktikum und du musst das Praktikum an einer Pasch-Schule absolvieren.

Los geht’s

Jetzt kann deinem Auslandspraktikum nichts mehr im Wege stehen! Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Planung und Umsetzung deines Auslandspraktikums.

 

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Finanzierung

Tipps, Infos und Erlebnisse rund um die Finanzierung eines Auslandsaufenthaltes