studieren weltweit
Uni in Glasgow vs. Uni in Berlin – Was ist anders?

Uni in Glasgow vs. Uni in Berlin – Was ist anders?

Wie jetzt, ich muss nächsten Monat schon Essays einreichen und Tests schreiben? Was ist denn überhaupt ein research report? Und die seitenlange Liste ist tatsächlich Pflichtlektüre für die Prüfung? An der University of Strathclyde in Glasgow geht es ganz anders zu als an meiner Heimatuni in Berlin.

Meine Uni für dieses Semester - die University of Strathclyde in Glasgow
Meine Uni für dieses Semester – die University of Strathclyde in Glasgow

Knapp zwei Wochen Studium in Glasgow sind vorbei – und ich bin jetzt schon leicht überfordert. Essay hier, Zwischenprüfung da, eigentlich kann ich direkt mit dem Lernen anfangen. An meiner Heimathochschule, der Humboldt-Universität zu Berlin, hat man am Anfang des Semesters noch ein bisschen Schonfrist. Dort wird es dann zur Prüfungsphase richtig stressig, aber Essays oder Zwischenprüfungen musste ich im Laufe meines Psychologiestudiums noch nie schreiben. 

Auch die Vorlesungen laufen ein wenig anders ab. Die Dozenten spricht man hier zum Beispiel alle mit dem Vornamen an und sie sind so an den Studis interessiert, dass ich das Gefühl habe, als ob man sich viel mehr auf Augenhöhe begegnet. Meine Kurse gefallen mir bis jetzt richtig gut. Auch wenn mich der Arbeitsaufwand einschüchtert, freu ich mich tatsächlich auch auf die intensive und kontinuierliche Auseinandersetzung mit den Themen.

Was ist sonst noch anders?

Es gibt eine riesige Studentenvereinigung sowie zahlreiche Clubs und Societies, denen man beitreten kann. So bekommt man richtig das Gefühl, zu der Gemeinschaft zu gehören. Die Studentenvereinigung befindet sich in einem Gebäude mit acht Stockwerken, in dem es mehrere Bars und Cafés, eine Billiardhalle, Bühnen für Livemusik und sogar einen Frisörsalon gibt. Hier wird auch Essen an Studenten verschenkt, das sonst von Supermärkten weggeschmissen werden würde. Besonders gut gefällt mir der Gemeinschaftsgarten, in dem Obst und Gemüse angepflanzt werden und sich jeder nehmen darf, was er möchte. Berühmt ist die Uni auch für ihre nagelneue Sporthalle mit Fitnessstudio, Squash- und Badmintonfeldern, Schwimmbecken, Sauna und einer großen Auswahl an Sportkursen, die man belegen kann. Sportfans sind hier im Himmel.

Mein Fazit

An der University of Strathclyde läuft das Studium anders ab – ich werde mehr arbeiten müssen für meine Kurse, aber es gibt auch viele interaktive Projekte und teilweise ist der Lernaufwand durch Zwischenprüfungen über das Semester aufgeteilt. Während ich aber in Berlin manchmal das Gefühl habe, dass man nur zum Studieren in die Uni kommt, gibt es hier in Glasgow ein richtiges Campusleben mit wöchentlichen Veranstaltungen, die von der Studentenvereinigung organisiert werden. Langweilig wird mir hier garantiert nicht.

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Sport

Beliebte Sportarten und -angebote im Ausland