studieren weltweit
Eine Mission, eine Vision, hier will ich hin!

Eine Mission, eine Vision, hier will ich hin!

Jedem Handeln liegt eine eigene Motivation inne. Was ist eigentlich meine Motivation für das Praktikum in Bozen und wieso Italien? Warum du auch auf jeden Fall einen Aufenthalt in Bozen erwägen solltest, erfährst du in diesem Blogbeitrag und noch viel mehr.

Gipfelkreuz
Beim Wandern hat man das Ziel, in diesem Fall das Gipfelkreuz, immer vor Augen. Welche Mission habe ich hier in Bozen und was ist eigentlich mein persönlicher Gipfel?

Voglio imparare l’italiano!

(Ich möchte mein Italienisch verbessern!)

In meinem Auslandssemester in Kalifornien hatte ich als freie Wahlfächer bereits drei Italienischkurse belegt. Vier Mal pro Woche habe ich in jeweils 45 Minuten die italienische Sprache kennengelernt. Der Kurs hat mir sehr viel Spaß gemacht und auch Zuhause in meiner Freizeit, habe ich versucht mehr Vokabeln zu lernen und mir komplexere Grammatik anzueignen. Das Ganze zahlte sich dann soweit aus, dass ich für alle diese Kurse jeweils eine A (1.0) und einmal sogar ein A+ (1+) bekommen habe und sogar als bester Italienisch-Student des Schuljahres 2019/2020 ausgezeichnet wurde. Dementsprechend motiviert war ich, meine Italienischkenntnisse weiter auszubauen. Und wo kann man seine Sprachkenntnisse besser erweitern, als während eines Aufenthaltes in dem jeweiligen Land. Da die Uni sowieso noch im Online-Betrieb läuft, konnte ich sowohl mein Studium und meinen Aufenthalt in Bozen perfekt unter einen Hut bringen.

vokabeln
Einige Vokabeln zur Botanik.

Am liebsten lerne ich Vokabeln, die vielen als eher unwichtig vorkommen könnten. Gleichzeitig finde ich es sehr spannend, Wörter zu kennen, die manche Italiener nicht einmal selber kennen. Letztens hatte ich zum Beispiel eine Diskussion mit einer Italienerin über den natürlichen Bewuchs eines Berghanges. Ich war der festen Meinung, dass es sich bei der einen Pflanze um ein [il] peccio handelte. Sie hingegen meinte, dass es sich dabei um ein [l‘] albero bianco handeln würde. Wir diskutierten eine Weile und konnten leider nicht nachschauen, was denn nun korrekt war, da wir dort oben keine Internetverbindung hatten. Später stellte sich dann jedoch heraus, dass wir beide Recht hatten und die ‚Fichte‘ durch beide Begriffe beschrieben werden kann.

Andere Themen, die mich bisher beschäftigt haben: Alles rund ums Fahrrad, das Werkzeug (gli attrezzi) oder auch das Kletterequipment.

Voglio conoscere le alpi!

(Ich möchte die Alpen kennenlernen!)

Schon immer wollte ich in den Alpen leben! Der sportliche Lebensstil, die Natur und insgesamt die Möglichkeiten, die sich einem hier bieten. Bisher hatte ich auch schon vielfach Gelegenheit, mit Freunden die Dolomiten zu erkunden. Mein durchschnittlicher Höhenmeterwert für Juli liegt bisher bei 1.100 m/Tag und circa 20.000 Schritten. Die Woche über,´ arbeite ich jetzt erst mal wieder und nächstes Wochenende kann es dann weitergehen. Gerne möchte ich noch zum Gardasee und auch etwas weiter entfernt zum Lago di Coma.

Lago
Der Lago die Carrezza mit seinem türkisfarbenen Wasser.
wandern

Ich beim Zähneputzen und Zelten im „Rosengarten‘.

berg

Der Kesselkogel ragt mit 3.004 Meter als höchster Punkt aus dem „Rosengarten“.

Ich kann mir auch gut vorstellen später in den Alpen zu leben. Und genau dazu ist es praktisch für mich jetzt hier für zwei Monate ein Praktikum zu machen.

Voglio fare un tirocinio e conoscere le nuove tecnologie

(Ich möchte ein Praktikum machen und neue Technologien kennenlernen)

Da das Fraunhofer Italia eine Forschungsgesellschaft ist (organizzazione di sviluppo), gibt es hier extrem viel Input. In meinem Bereich der Mechatronik, Automatisierung und Robotik wird hier geforscht und auch ich forsche nun mit und lerne jeden Tag viel Neues. Ich erweitere meinen Erfahrungshorizont und lerne vor allem, welcher Bereich mir am meisten Spaß macht. So habe ich durch dieses Praktikum schon jetzt festgestellt, dass mir Konstruktion eher weniger Spaß macht. Stattdessen mag ich es, Probleme kreativ zu lösen und neue Ansätze zu finden. Zur Zeit arbeite ich mich in die Verwendung von ‚ST Microcontrollern‘ ein. Diese werden in ‚C‘ programmiert und sie finden sich in vielen elektronischen Geräten wieder. Das finde ich vor allem spannend, weil man damit auch individuell zuhause Projekte mit umsetzen kann. Vielleicht lässt sich das hier gewonnene Wissen bald anwenden, zum Beispiel bei der Umsetzung einer eigenen, neuen Idee.

roboter
Ein Roboter, der in einer Fertigungsstraße mithelfen kann.

Perchè dovresti fare un tirocinio a Bolzano anche tu!

(Wieso du auch ein Praktikum in Bozen machen solltest!)

Wenn du auch schon immer italienisch lernen  und gleichzeitig auch die Dolomiten kennenlernen wolltest, dann solltest du definitiv Bozen in Erwägung ziehen. Wenn du dich gleichzeitig noch akademisch weiter entwickeln möchtest –  umso besser. Im Noi Tech Park gibt es viele Firmen, bei denen du dich einfach initiativ bewerben kannst. Und falls du wirklich nach Bozen kommen solltest, dann sag Bescheid. Ich füge dich dann gerne zu diversen Whatsappgruppen hinzu. Ich bin jetzt Mitglied einer Slackline-, Acroyoga- und Klettergruppe und damit ist man ganz schnell sozial eingebunden 🙂

Grazie per leggere i miei articoli qui e ci vediamo! 

(Danke für das Vorbeischauen auf meinem Blog und bis zum nächsten Mal!)

Yannic

Kommentare
  1. Marco

    10. Juli 2020

    Schön, dass du die italienische Sprache in deinem Blog verwendet hast. 🙂 Die Wortreihe in folgendem Satz ist aber anders als was du geschrieben hast: Perchè dovresti fare un tirocinio a Bolzano anche tu!
    Buona continuazione nel Bolzanese.

    1. Yannic

      13. Juli 2020

      ja korrigiere mich immer gerne in meinem Italienisch 🙂 Ich versuche mal in allen kommenden Blogs ein wenig von meinen neu erworbenen Sprachkenntnissen einfließen zu lassen. Liebe Grüße, Yannic

  2. Oha

    6. Juli 2020

    Spannende Einblicke…und coole pics. Danke fürs Teilen.

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Meine Mission

Hier findet ihr alles zu den Missionen unserer Correspondents.