studieren weltweit
Alles eine Frage der Organisation (Teil II)

Alles eine Frage der Organisation (Teil II)

Dein Ziel ist zum Greifen nah. Bald geht es für dich über die Landesgrenzen hinaus – hinein ins Abenteuer. Damit während deines Auslandsaufenthaltes alles reibungslos abläuft, findest du in diesem Zeitplan einige Tipps und Tricks.

In meinem letzten Beitrag ging es um die grundlegende Organisation eines Auslandspraktikums. Das A und O bei der Organisation ist den Überblick zu bewahren. Du solltest weder alles überstürzen noch möglichst viel innerhalb der letzten Tage erledigen müssen. Hier kommt dein Zeitplan für die letzten Wochen vor deinem Auslandsaufenthalt!

Termine für einen reibungslosen Ablauf

8 – 10 Wochen vor deiner Abreise: Es wird Zeit, die letzten Termine vor deiner Abreise zu planen. Wann möchtest du ein letztes Mal zu deinem/deiner Friseur:in des Vertrauens? Wann war dein letzter zahnärztlicher Termin? Musst du dich um finanzielle Angelegenheiten kümmern oder Geld wechseln? Achte darauf, dass du eine Kreditkarte besitzt oder diese im Ausland nicht abläuft. Stelle sicher, dass du einen aktuellen Reisepass oder Personalausweis besitzt. Es mag dir absurd vorkommen, so weit im Voraus solche Termine auszumachen, doch es wird sich auszahlen. Suche dir vor deinem Abreisedatum zwei oder drei Tage aus und erledige, wenn möglich, alles auf einen Schlag.

Durch richtiges Einkaufen Geld sparen

4 – 6 Wochen vor deiner Abreise: Vor der Packliste kommt die Einkaufsliste. Überlege dir, welche Anziehsachen du benötigen wirst. Solltest du über mehrere Jahreszeiten hinweg im Ausland sein, informiere dich über die jeweiligen Temperatur- und Wetterverhältnisse. Wetterspezifische Anziehsachen wie Winterstiefel oder eine dicke Winterjacke sind nicht selten teurer im Zielland als in der Heimat. Außerdem solltest du auch an Kosmetik- und Hygieneprodukte denken und diese besorgen. Achte darauf, genügend Koffer oder Taschen zu besitzen. Erfüllen sie die Richtlinien deines Transportmittels? Es ist ärgerlich, beim Packen erst festzustellen, dass die Reisetasche kaputt oder zu groß ist.

Tobias steht am Gleis mit seinem Backpacker-Rucksack und sein Handgepäck.
Da es für mich mit dem ICE nach Bern ging, konnte ich mein Backpacker-Rucksack und ein Handgepäck mitnehmen.

Zeit Abschied zu nehmen

2 – 3 Wochen vor deiner Abreise: Es ist Zeit, Abschied zu nehmen. Triff dich mit deiner Familie und Freund:innen. Mach dir schöne Tage und genieß die Zeit mit deinen Liebsten. Plane deine letzten Tage vor deiner Abreise. Im besten Fall erledigst du kurz vor deiner Abreise so wenig Organisatorisches wie möglich. Nimm die zuvor geplanten Termine wahr. Beginne eine Woche vor Abreise mit dem Packen. Versuche entspannt ins Auslandsabenteuer zu starten.

Gute Reise

1 Tag vor deiner Abreise: Stelle sicher, dass du Handy, Portemonnaie, Reisepass und Kreditkarte griffbereit eingepackt hast. Denke an den oben genannten Schnellhefter. Und nun genieße und nutze diesen Tag, um durchzuatmen. Du hast es geschafft. Es liegen zwölf Monate Vorbereitung und Organisation hinter dir. Sei nicht nervös, etwas zu vergessen. Man vergisst immer etwas und das ist völlig in Ordnung.

Hast du noch Fragen?

Mehr zu #Gutzuwissen

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung

Erlebe meinen Auslandsaufenthalt