studieren weltweit
Die Karlsuniversität Prag: Meine Kurse in Sicherheitsstudien

Die Karlsuniversität Prag: Meine Kurse in Sicherheitsstudien

Mein letztes Semester mit Kursen ist angebrochen und gleichzeitig besteht die Möglichkeit wieder in Präsenz am Unterricht teilzunehmen! Grund genug, um euch heute ein wenig von meinen Kursen zu berichten und von meiner Universität.

Schild der gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät Prag
Eingang zum administrativen Gebäude meiner Fakultät

Meine Uni: Die Karlsuniversität Prag

Meine 3. und letzte Universität, an der ich Kurse besuche, ist die Karlsuniversität Prag, denn das letzte Semester ist für meine Masterarbeit vorgesehen. Zuvor habe ich im Rahmen meines Masterstudiums an der Universität Trento in Italien studiert und an der Universität Glasgow in Schottland. Über meine Kurse und Besonderheiten aus den ersten beiden Semestern habe ich bereits hier geschrieben.

Ich bin an der Fakulta sociálních věd (mit der Abkürzung FSV), also der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften, deren Hauptcampus in Prag 5 in Jinonice ist, wo aktuell für mich dreimal die Woche Kurse stattfinden. Die Kurse finden momentan in einem Hybridformat statt: der Dozent ist in Präsenz und man kann auch den Raum besuchen, gleichzeitig wird der Unterricht live gestreamed. Ich persönlich finde die Dozenten können hier sehr gut mit dem Hybridformat umgehen und binden die Online-Studierenden gleichermaßen wie die Präsenzstudierenden in den Unterricht ein. Auf den Gängen herrscht Maskenpflicht – in den Seminar- und Vorlesungsräumen auch. Normalerweise nehmen nur die Lehrenden die Maske bei Vorträgen ab, und Studierende, wenn sie präsentieren.

Tatsächlich ist die Karlsuniversität die älteste deutschsprachige Universität, da sie 1348 von Karl V (der ein deutsch-römischer und böhmischer Kaiser war) gegründet wurde – auch wenn heute natürlich nicht mehr auf deutsch unterrichtet wird.

Meine Kurse

Während meines Semesters hier muss man einen Schwerpunkt, oder wie er bei uns genannt wird „Concentration“ wählen: Strategic and War Studies, Global and Regional Security, Security and Technology, Peace and Conflict Studies – ich habe hier letzteres gewählt. Man wählt vier Kurse aus seiner „Concentration“, einer davon muss der „Core Course“ sein (vermittelt Grundwissen zu der Concentration) und man kann einen Kurs außerhalb seinem Schwerpunkt wählen. Meine Kurswahl sieht entsprechend so aus:

  • Approaches to Conflict and Violence: Dieser Kurs befasst sich mit dem Konzept von Konflikten, und ist der „Core Course“ meiner Concentration. Die Leistung wird durch einen mid-term exam, einer Gruppenpräsentation und einer schriftlichen Prüfung erbracht.
  • Peacekeeping and Peacebuilding: In diesem Kurs geht es um die Geschichte sowie Erfolge und Misserfolge der UN Friedenssicherungseinsätze analysiert werden. Die Leistung wird durch eine Gruppenpräsentation zu einem Friedenssicherungseinsatz und einem Essay zu einem hypothetischen Einsatz erbracht, sowie die aktive Teilnahme am Unterricht durch das Vorbereiten zweier Fragen zu den wöchentlichen Texten.
  • Human Security: Hier behandeln wir „Human Security“ als ein neuen Diskurs zum traditionellen Sicherheitsbegriff, der Sicherheit hauptsächlich als die des Staates versteht. Human Security schaut sich die Perspektive zu der Gewährleistung menschlicher Sicherheit an wie durch humanitäres Völkerrecht. Die Leistung wird durch aktive Teilnahme, einer Gruppenpräsentation und einer schriftlichen Prüfung erbracht.
  • Ethics and Violence: In diesem Kurs schauen wir uns den ethischen Kontext von dem Gebrauch von Gewalt in internationalen, politischen und gesellschaftlichen Zusammenhang an sowohl auf internationaler, nationaler und individueller Ebene. Die Leistung ergibt sich aus „Annotations“ bzw. Anmerkungen zu den Oxford-Debatten, die wir in Abwechslung zu den Vorlesungen haben, einer Oxford-Debatte an der jeder teilnehmen muss und einem finalen Essay.
  • Asia Security: Dieser Kurs handelt von sicherheitspolitischen Themen und Theorien der internationalen Beziehungen in Asien. Da der Dozent gerade in den USA ist, ist es auch mein einziger Kurs, den ich online habe. Es ist auch der einzige Kurs außerhalb meiner Concentration. Die Leistung wird durch eine Gruppenpräsentation zu einem aktuellen sicherheitspolitischen Thema in Asien erbracht und einer schriftlichen Prüfung.

Persönlich finde ich ähnelt das Unisystem hier sehr dem britischen: viele Gruppenpräsentation, viel selbstständiges Arbeiten. Mir gefällt es ganz gut hier, und durch meine Kurswahl habe ich sogar zwei Uni-freie Tage. Das heißt natürlich nicht, dass an den Tagen gefaulenzt wird, sondern diese werden zur Vor- und Nachbereitung der Kurse genutzt – oder auch mal für einen Blogbeitrag :).

Habt ihr noch Fragen zu meinen Kursen in Tschechien? Dann lasst diese gerne in den Kommentaren!

Hast du noch Fragen?

Mehr zu #Campus

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicke bitte auf "Video laden". Wir möchten dich darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung