studieren weltweit
Ljubljana – die studentenfreundlichste Hauptstadt der Welt

Ljubljana – die studentenfreundlichste Hauptstadt der Welt

Kostenlose Sportangebote, günstiges Essen, Museumsbesuche und noch viel mehr: 6 Gründe, wieso Ljubljana super für Studierende ist.

1. Museum

Falls du an einem Sonntag in Ljubljana auf Entdeckungstour gehen möchtest, bieten sich Museumsbesuche ganz besonders an. Immer am ersten Sonntag eines Monats kannst du sehr viele Museen in Slowenien kostenfrei besuchen wie zum Beispiel diese:

2. Urbana Card

In meinem Blogeintrag über die erste Woche in Ljubljana habe ich bereits ein bisschen über die Urbana Card berichtet. Einheimische verwenden in Ljubljana eine gelbe Urbana Card. Eine Fahrt kostet mit dieser 1,30 Euro. (Austausch-) Studierende hingegen erhalten eine blaue Urbana Card. Wer möchte, kann monatlich 20 Euro auf die Karte laden und unbegrenzt mit allen Bussen durch ganz Ljubljana fahren. Es ist dir überlassen, ob du  deine blaue Urbana Card mit 20 Euro auflädst. Das bedeutet, du kannst je nach Bedarf entscheiden, ob du die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen möchtest.

3. Fahrrad fahren

Die ganze Stadt ist mit vielen Fahrradstationen ausgerüstet. Für nur 3 Euro jährlich kannst du als Student*in über BICIKE(LJ) ein Abo für die Fahrradausleihe abschließen. So kannst du in den warmen Sommermonaten auf deine Urbana Card verzichten und mit dem Fahrrad die Stadt erkunden.

4. Shuttle-Service

Viele Erasmus-Partys sind mit einem kostenlosen Abholservice gekoppelt. Zwar dauert die Abholung im Schnitt 30-40 Minuten, aber das gemeinsame Warten mit den Freunden lohnt sich letzten Endes doch.

5. Sportangebote

Das Leben in Ljubljana als Student*in ist ein absoluter Traum für alle Sportliebhaber*innen. Zum einen bieten nahezu alle Fakultäten Sportangebote an, die sogar mit Credits belohnt werden. Darunter befinden sich zum Beispiel Tanz-, Fußball- oder Gymnastikkurse. Zum anderen können alle Studierende der University of Ljubljana mit dem Studentenausweis kostenlos im Fitnessstudio der Wohnheime trainieren und Kurse besuchen.

6. Verpflegung

Wer kostenlos Museen besucht, dabei günstig Fahrrad fährt und am Abend kostenfrei einen Zumbakurs belegt, sollte natürlich unbedingt genug essen. Auch dafür ist gesorgt: In Ljubljana gibt es das sogenannte Boni-System. Durch Boni kannst du sogar kostenlos essen. Wie genau das funktioniert, erfährst du in meinem Blogeintrag.

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Leben

Abenteuer Alltag im Ausland