studieren weltweit
Das Studiere ich hier: Von Schwingungslehre bis Italienisch

Das Studiere ich hier: Von Schwingungslehre bis Italienisch

Studieren an der UCSB. Viel Zeit in der Bib, harte Hausufgaben, Klausuren mit Zeitnot oder doch nur Surfen am Strand? Hier findest du meinen Semesterplan für das Winter Quarter.

Smart
Smartie

An der UCSB gibt es eine große Auswahl an Studiengängen. Es gibt das College of Letters & Science, College of Engineering, College of Creative Studies, Environmental Science und das College of Education.

Mit meinem Studiengang bin ich hier an der Uni den Bereichen des Maschinenbaus und des Elektrischen Ingenieurwesens zugeordnet. Gerade die naturwissenschaftlichen Fächer haben hier den Ruf, besonders schwer zu sein. Um auch noch ein wenig Freizeit zu haben empfiehlt es sich, nicht nur Kurse aus dem eigenen Studienfokus, sondern auch aus anderen Bereichen zu belegen.

Dieses Semester besuche ich folgende Kurse: „Schwingungslehre“, „Zeitdiskrete Regelungssysteme“, „Italienisch 2“ und eine Vortragsreihe zum Thema Haptics.

Schwingungslehre

Hier lerne ich alles über Vibrationen, Resonanz und Dämpfungselemente. Eine typische Frage in diesem Bereich ist z.B.: Wie stark muss ich ein Gebäude dämpfen, damit es bei einem Erdbeben der Stärke 8 nicht kollabiert? Ein Beispielproblem könnt ihr hier finden (Practice-problems-for-final). Der Kurs gibt 4 Credits.

HA

Schnell gemacht: Eine Hausaufgabe im Kurs „Schwingungslehre“.

Dieser Kurs ist auch relativ leicht. Die wöchentlichen Hausaufgaben kann man gut in 3 bis 4 Stunden erledigen.

Zeitdiskrete Regelungssysteme

Viele Systeme basieren auf zeitkontinuierlichen Prozessen. Schauen wir uns zum Beispiel ein Segway an. Der Elektromotor, der die Räder antreibt, muss mit einer gewissen elektrischen Spannung versorgt werden. Diese Spannung ist kontinuierlich, heißt zu jedem Zeitpunkt, gibt es eine Spannung. Gesteuert wird das System jedoch über einen Computer, der mit einer gewissen Taktung arbeitet. Es handelt sich hierbei dementsprechend nicht um eine kontinuierliche Regelung, sondern um ein zeitdiskretes System. Um diese Regelung zu optimieren, gibt es diverse Modelle und Rechenvorschriften. Diese lernen wir in dem benannten Kurs kennen. Eine beispielhafte Klausur dazu findet ihr hier (Midterm_2020_sol). Der Kurs gibt 5 Credits.

HA

Eine Hausaufgabe iim Kurs „Zeitdiskrete Regelungssysteme“.

Der Arbeitsaufwand für diesen Kurs ist besonders hoch. Es gibt wöchentlich jeweils eine Hausaufgabe, ein PreLab und einen Labreport. Die Hausaufgaben können hierbei manchmal bis zu 10 Stunden in Anspruch. Das Midterm hingegen war relativ leicht. Aufgrund des Corona-Virus wird das Final als Hausaufgabe gewertet. Wir haben eine Woche Zeit, um die Aufgaben zu lösen und müssen diese dann in Gradescope hochladen.

Italienisch II

Im vergangenen Semester habe ich bereits den Kurs „Italienisch I“ belegt. Jetzt, in „Italienisch II“ haben wir jetzt die Vergangenheitsformen und direkte Pronomen kennengelernt. Ein weiterer Bestandteil der Note war es, ein Kochvideo aufzunehmen. Hier seht ihr mich auf YouTube ein Omelette zubereiten 😉 (Yannics Omelette). Außerdem gibt es auf der Plattform Cengage wöchentlich Hausaufgaben, die online absolviert werden müssen. Zusätzlich mussten wir noch diverse schriftliche Projekte abgeben und in Summe vier Quizze schreiben. In Summe hält sich der Arbeitsaufwand für diesen Kurs jedoch sehr in Grenzen. Der Kurs gibt 5 Credits.

Ital
Italienisch Mitschrift

Haptics

In diesem Kurs lernen wir die verschieden Technologien kennen, die es bereits gibt und die ein haptisches Feedback ermöglichen. Das kann das simple Vibrieren eines Mobiltelefons sein, ein durch Ultraschall hervorgerufenes Tasterlebnis ohne überhaupt ein Gerät zu berühren, die Verwendung eines Novint Falcon oder eines tactical haptics grips. Wir mussten im Rahmen des Kurses ein Paper vorstellen und ein Projekt selbst durchführen. Ich entschied mich für ein Projekt, bei dem man über einen Joystick vier Vibrationsmotoren steuert. Diese wiederum sind über einen Gürtel mit einer Person verbunden. Die Richtung der Auslenkung des Joysticks korrespondiert dann mit dem vibrierenden Motor. Damit ist es möglich, eine Person zu steuern, die die Augen geschlossen hat.

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #USA

Tipps, Erlebnisse und Infos zu den USA