studieren weltweit studieren weltweit

Navigationen
Service Navigation
Hauptnavigation

Ohne Chinesisch in China – geht das?

Ist es überhaupt möglich, ohne die Landessprache in einem anderen Land zu leben und vor allem an einer Schule zurechtzukommen? Meine ehrliche Antwort lautet darauf „Jein“. Man braucht wirklich harte Nerven, wenn man komplett ohne die Sprache auskommen muss. Wie man es trotzdem schafft, nicht die Nerven zu verlieren – ein paar Impressionen.

Kims Spickzettel mit chinesischen Schriftzeichen
Überlebenswichtig in Zhuzhou: mein Spickzettel

Erst einmal zu der Tatsache, warum ich nach China gehe, ohne überhaupt die Sprache zu können. Heutzutage gibt es viele Programme, die Studenten verschiedener Fächer anbieten, Praxiserfahrungen im Ausland zu sammeln. So hatte auch mein Schulwärts!-Programm mehrere Länder zur Auswahl stehen, die dann gerecht auf die Praktikanten aufgeteilt werden sollten. Die Mitteilung, dass mein Wunsch nach China zu gehen, erfüllt wird, bekam ich circa ein halbes Jahr vor Praktikumsbeginn. Genug Zeit um alles Nötige zu planen, aber generell zu wenig Zeit, um eine neue Sprache zu erlernen. Hinzu kommt, dass Chinesisch an Hochschulen immer beliebter wird, sodass man es erst einmal schaffen muss, in einen A1-Kurs zu kommen. Leider gab es in meinem letzten Semester lediglich einen A2-Kurs, wodurch ich keinen passenden Chinesisch-Kurs belegen konnte. Steckt man dann noch im Bachelorarbeitsstress bleibt kaum Zeit, sich das ein oder andere anzueignen.

Kommt auch mal vor: Deutsch-Unterricht auf Englisch

Trotzdem: Ich halte ein Praktikum an einer Schule im Ausland als besten und sichersten Ort, ohne die Landessprache zurecht zu kommen. Ihr könnt den Schülern viel mehr zutrauen, als man vielleicht vorher denkt. Englisch wird in China mittlerweile an Schulen gelehrt. Während der Fremdsprachenunterricht in Deutschland auf einer Sprachbad-Schiene durchgeführt wird (das heißt, man wird ins kalte Wasser der Fremdsprache geworfen), trifft dieses Unterrichtskonzept auf China noch nicht so ganz zu. Der Deutschunterricht ist also zu 20% auf Deutsch und zu 80% auf Chinesisch gehalten. Durch meine mangelnden Chinesisch-Kenntnisse sind die Schüler nun praktisch dazu gezwungen meinem deutschen Gebrabbel zu lauschen :-D. Da ihr Englisch-Niveau eindeutig höher liegt als das Deutsch-Niveau kann man auch auf diese Fremdsprache ausweichen. Ich bin der festen Überzeugung, dass meine Schüler viel mehr drauf haben, als ihnen durch das ständige Auswendiglernen und roboterhafte Aufsagen zugetraut wird. Sie stellen sich trotz dieses für sie neuen Unterrichtskonzepts super an. Demzufolge ist ein Praktikum an einer chinesischen Schule ohne Chinesisch sehr gut möglich.

Kein einfaches Los: ohne Chinesisch-Kenntnisse in der Provinz

Schwierig wird es ohne Chinesisch erst im Alltagsleben. Es fängt bei Taxifahrern an, denen man nicht mal eben die chinesische Adresse erklären kann. Ein Arztbesuch kann schnell ein Ding der Unmöglichkeit werden und Händler auf den Straßen nutzen die Sprachbarriere eventuell manchmal aus. Das Bussystem in den meisten kleineren chinesischen Städten ist lediglich auf Chinesisch, weshalb man eigentlich auch das chinesische Schriftsystem beherrschen müsste. Man kann sich unterwegs keineswegs darauf verlassen, dass Menschen Englisch sprechen. Generell wird Englisch erst seit circa 1980 an chinesischen Schulen unterrichtet und obwohl gelernt, ist die Scheu vieler Chinesen, Fehler zu machen groß. Fazit: Man ist mehr oder weniger auf sich gestellt. Entweder, man ist perfekt ausgestattet mit sämtlichen nützlichen Übersetzungen, einem internetfähigen Handy, Kartenmaterial, oder man verbringt sehr viel Zeit mit gescheiterten Kommunikationsversuchen. Aber auch wieder lustig an manchmal missverständlicher Zeichensprache: Man entdeckt Orte, nach denen man nie gefragt hat, oder bekommt Essen, was man eigentlich nie bestellt hätte. Wenn man längere Zeit in China verbringen möchte als nur für ein Praktikum, macht das Erlernen der Sprache auf jeden Fall mehr Sinn.

Also wagt einfach trotzdem das Abenteuer und lasst euch auch ohne Chinesisch Kenntnisse auf die kleine Sprachherausforderung ein. 🙂 Wer trotzdem auf der sicheren Seite sein will – im nächsten Beitrag erstelle ich eine kleine Survival-Liste meiner liebsten chinesischen Wörter.

Kommentieren

Bitte beachte, dass dein Kommentar nach dem Absenden erst von unserer Redaktion gesichtet werden muss. Aus diesem Grund kann das Erscheinen deines Kommentars etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mehr über #Zhuzhou

Tipps, Erlebnisse und Infos zu Zhuzhou